LinkedIn Kampagne erstellen (LinkedIn Anzeigen, Teil 5)

Social Media

In diesem Blog-Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie eine einfache LinkedIn Kampagne erstellen. Schritt für Schritt von den Einstellungen der Kampagne über die Erstellung der Anzeige bis hin zur Festlegung der Zielgruppe, des Budgets und der Laufzeit.

Wie Sie LinkedIn Kampagnen erstellen

Anhand einer einfachen Beispiel-Kampagne zeige ich Ihnen, wie Sie eine LinkedIn Kampagne erstellen. In den letzten Blog-Beiträgen habe ich bereits den LinkedIn Kampagnenmanager, die verschiedenen Anzeigenformate, die Kampagnenstruktur und das Leadformular vorgestellt. Jetzt wird es Zeit für die Praxis.

LinkedIn ist ein Angebot der LinkedIn Corporation, USA. Im europäischen Raum vertreten durch die LinkedIn Ireland Unlimited Company. Die Schaltung von Kampagnen ist kostenpflichtig.

Hinweis zur Lesbarkeit:

  • Da es eine Schritt-für-Schritt Beschreibung mit vielen Bildern ist, empfehle ich die Ansicht auf einem größeren Display. Auf dem Smartphone wird es eventuell etwas unübersichtlich.
  • Sie können sich jedes Bild im vergrößertem Format ansehen, in dem Sie es anklicken.
  • Bei der Beschreibung spare ich mir den Hinweis “Jetzt auf Weiter klicken”. Hier geht es um die Einstellungen, die Auswahl und was Sie eintragen. Das Sie nach Auswahl einer Option auf “Weiter” klicken, ergibt sich von selbst.

Eine LinkedIn Kampagne erstellen – Die Vorbereitungen

Wie so oft, ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Bereiten Sie folgendes vor:

  1. Zielsetzung: Was wollen Sie mit der Kampagne erreichen? Das beinhaltet die Zielgruppe und das eigentliche Ziel.
  2. Was ist mein Angebot, meine Call-to-Action? Was soll die Zielperson tun?
  3. Was ist mein Inhalt? Bereiten Sie Text und Bild vor oder wählen Sie einen Post aus, den Sie als Anzeige verwenden wollen.
  4. Was ist mein Termin? Legen Sie fest, wie lange Ihre Kampagne laufen soll.
  5. Was ist mein Budget? Legen Sie ein Anfangsbudget fest. Sie können es während der Kampagne auch erhöhen, sollten aber vorab festlegen, was Sie ausgeben wollen.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 1 bis 5: Grundeinstellungen der Kampagne

Die Bezifferung meiner Schritte entspricht nicht der im LinkedIn Kampagnenmanager, ich habe die Schritt nummeriert nach den einzelnen Aufgaben bzw. Klicks. Bei den Schritten 1 bis 5 geht es um die Grundeinstellungen für die Kampagne. In den nächsten Schritt dann um die Anzeige und die Kampagnendetails wie Zielgruppe, Laufzeit und Budget.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 1

  • In LinkedIn einloggen und den Kampagnenmanager öffnen
  • Im Kampagnenmanager das passende Anzeigenkonto wählen (Sie haben wahrscheinlich nur eines)
  • Im Anzeigenkonto klicken Sie auf “Kampagne erstellen” (Button oben rechts)

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 2

Wählen Sie die Art der Kampagne aus, also das Anzeigenformat bzw. das Anzeigenprodukt (so nennt LinkedIn es).

In dem meisten Fällen wir dies “Sponsored Content” sein. Hierunter fallen “Sponsored Content” und “Direct Sponsored Content”.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 3

Nun geben Sie erste Informationen zu Ihrer Kampagne ein:

  • Name der Kampagne: Nur für Sie sichtbar. Wählen Sie eine Bezeichnung, mit der Sie schnell erkennen können, um welche Kampagne es sich handelt.
  • Welcher Kampagnengruppe diese Kampagne zugeordnet wird. Sie können eine bestehende Kampagnengruppe wählen oder eine neue erstellen.
  • Sprache der Zielgruppe
Neue Kampagnengruppe anlegen

Sie können direkt aus diesem Fenster heraus, eine neue Kampagnengruppe anlegen.

Dazu klicken Sie unterhalb des Feldes für die Kampagnengruppe auf “Neue Kampagnengruppe einrichten”.

Im sich öffnenden Fenster geben Sie einige Informationen zur Kampagnengruppe ein.

Wichtig sind die Bezeichnung und das Startdatum, den Rest können Sie freilassen.

Achtung: Um eine Kampagne später starten/beauftragen zu können, muss die Kampagnengruppe aktiv sein.

Setzen Sie den Status auf “Aktiv”.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 4

Wählen Sie Ihr Ziel aus:

  • Besucher auf Ihre Webseite, Landingpage oder auf Ihre Unternehmensseite bringen
  • Leads für Leadformulare gewinnen
  • Aufrufe für Ihr Video generieren

In dem meisten Kampagnen werden Sie das erste Ziel wählen.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 5

Jetzt spezifizieren Sie das Anzeigenformat, welches Sie verwenden wollen.

  • Artikel, Bild oder Link – das sind die klassischen Anzeigen
  • Karussel – Sie können mehrere Bilder im Karussel anzeigen lassen, um eine Geschichte darzustellen
  • Video

In den Standard-Kampagnen sind das die klassischen Anzeigen.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 6 bis 10

Jetzt kommt der eigentlichen Teil der Kampagnenerstellung. Sie erstellen die Anzeige und legen Zielgruppe, Budget und Laufzeit fest.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 6

Jetzt erstellen Sie Ihre eigentliche Anzeige. Wir hatten als Anzeigenprodukt “Sponsored Content” ausgewählt.

Sie können hier also einen Ihrer bestehenden Posts von der Unternehmenseite wählen oder aber einen “Direct Sponsored Content” erstellen.

In meiner Kampagne habe ich den “Direct Sponsored Content” gewählt. Dazu klicken Sie auf “Sponsored Content erstellen”.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 7

Jetzt erstellen Sie die Anzeige.

  • Name: Dieser ist nur für Sie sichtbar. Wählen Sie eine Bezeichnung, die Sie direkt erkennen lässt, um was für eine Anzeige es sich handelt.
  • Schreiben Sie einen kurzen Anzeigentext und geben Sie den Link an, auf den Sie verweisen wollen. Insgesamt haben Sie dafür 150 Zeichen zur Verfügung.

Sie können den Text im nächsten Schritt noch einmal anpassen.

Anzeigeninhalte bearbeiten

Haben Sie Text und Link eingegeben, können Sie diese nun noch weiter bearbeiten. In meinem Beispiel verlinke ich auf eine spezifische Seite meiner Webseite.

Dann wird in der Anzeigenbeschreibung der Beschreibungstext Ihrer Webseite übernommen. Dieser dürfte zu lang sein, also bearbeiten Sie ihn oder erstellen einen neuen Text.

Dieser Text wird übrigens meistens nicht angezeigt.

Angezeigt werden auf jeden Fall der Text Ihrer Anzeige (im oberen Feld) und die Anzeigenüberschrift. Achten Sie darauf, dass diese sich nicht wiederholen.

In meinen Screenshot ist das der Fall, also werde ich das später noch bearbeiten.

Haben Sie die Anzeige erstellt, können Sie sich später durch einen Klick auf die Anzeige ansehen, wie Sie aussieht.

Wollen Sie mehrere Varianten dieser Anzeige erstellen und entweder Bild oder Text ändern, duplizieren Sie die Anzeige und bearbeiten das Duplikat.

Ein wichtiger Hinweis: Achten Sie darauf, die Bedingungen und Regeln für LinkedIn Anzeigen einzuhalten. Mein Text hier ist ein Beispiel dafür, wie es nicht gemacht werden darf. Ich verwende die Marke LinkedIn im Text, das ist nicht erlaubt. Für die tatsächliche Kampagne habe ich das geändert.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 8

Jetzt wählen Sie den eben erstellen Direct Sponsored Content als Inhalt für die Kampagne aus.

Wollen Sie mehrere Anzeigenvarianten in der Kampagne verwenden, treffen Sie hier eine Mehrfachauswahl.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 9

Jetzt definieren Sie Ihre Zielgruppe, das Budget und die Laufzeit der Kampagne.

Zielgruppe

Für die Zielgruppe können Sie eine ganze Reihe von Parametern festlegen, von der Region über die Unternehmensgröße bishin zu Details zu den Personen. Das können das Tätigkeitsfeld oder die Postion sein.

Ich arbeite üblicherweise mit:

  • Region
  • Unternehmensgröße (Mitarbeiteranzahl) und Branche
  • Tätigkeitsfeld

Während Sie die einzelnen Kriterien definieren, sehen Sie oben rechts die Größe der Zielgruppe. Diese sollte weder zu klein noch zu groß sein.

Übrigens: Die Zielgruppen Selektion werde ich zu einem späteren Zeitpunkt in einem Blog-Beitrag detaillierter vorstellen.

Zielgruppe als Vorlage speichern

Eine wirklich hilfreiche Funktion ist die Speicherung der gewählten Zielgruppe als Vorlage. So können Sie diese für weitere Kampagnen nutzen.

Klicken Sie dazu unterhalb der Zielgruppen Definitionen auf “Als Vorlage gespeichern”. Geben Sie der Vorlage einen eindeutigen Namen und geben Sie die Details in die Beschreibung ein.

LinkedIn Kampagne erstellen – Schritt 10

Und jetzt geht es an Geld. Nachdem Sie die Zielgruppe definiert haben, legen Sie das Budget und die Laufzeit der Kampagne fest.

Gehen Sie gleich ans Ende der Seite und lassen Sie anzeigen “Enddatum, Gesamtbudget und Optionen für den Anzeigenturnus”.

Ignorieren Sie erst einmal das Tagesbudget und wählen Sie beim Gebotstyp aus: “Maximales CPC-Gebot”.

Hier wird Ihnen nun angezeigt, welches Gebot Sie geben sollten, damit Ihre Anzeige angezeigt wird. Üblicherweise wählen Sie einen Wert in der Mitte der vorgeschlagenen Gebotsspanne.

Wollen Sie sichergehen, dass Ihre Anzeige häufig angezeigt wird und gegen andere Anzeigen “gewinnt”, wählen Sie einen Wert am oberen Ende der Gebotsspanne oder darüber hinaus.

Ich wähle hier im Beispiel einen Mittelwert.

Sie können auch die erste Option unter Gebotstyp wählen. Wenn Sie jedoch Ihre erste Kampagne erstellen, empfehle ich die Option, den Preis selbst festzulegen. So bekommen Sie ein Gefühl für die Kosten.

Nun legen Sie erst einmal Ihr Gesamtbudget und die Laufzeit der Kampagne.

Denken Sie daran, dass Ihre Kampagne erst von LinkedIn geprüft und freigegeben werden muss. Das dauert bist zu 24 Stunden. Deshalb sollten Sie die Kampagne immer einige Tage vor dem eigentlichen Start anlegen.

Legen Sie ein Gesamtbudget fest, haben Sie die Kontrolle über die Kosten. Sie können das Budget übrigens auch später, wenn die Kampagne schon läuft, noch anpassen.

Nun legen Sie ein Tagesbudget fest. Was wollen Sie pro Tag ausgeben? Ich verteile eine Kampagne gern auf mehrere Tage. Da Sie davon ausgehen müssen, dass Ihre Zielgruppe nicht jeden Tag online ist, sollten Sie dazu mehrere Tage oder mehr wählen.

In meinem Beispiel habe ich ein Gesamtbudget von 100€ gewählt. Das ist eigentlich zu wenig, aber für das Beispiel reicht es. Diese Kampagne habe ich übrigens live geschaltet, um Ihnen später zu zeigen, wie es während der Kampagne läuft und wie Sie mit den Ergebnissen arbeiten können.

Mein Gebot liegt bei 7,50€ und ich möchte die Kampagne über 5 Tage laufen lassen. Ich könnten nun das volle Budget als Tagesbudget festlegen, will die Klicks aber gern verteilen. Sollten aus den Klicks Anfragen entstehen, will ich in der Lage sein, alle zeitnah zu beantworten. Also lege ich fest, 4 pro Tag reichen mir. Damit ist das Tagesbudget 30€.

Die Optimierung des Budgets ist eine Wissenschaft für sich. Sie finden es mit Ihren ersten Kampagnen heraus, welche Einstellungen die besten sind, um Ihre Ziele zu erreichen.

Und Sie sollten die Kampagne während der Laufzeit ein bis zweimal pro Tag prüfen und ggf. anpassen.

LinkedIn Kampagne starten

Sie haben es so gut wie geschafft. Alle Details sind eingetragen, Sie können nun die Kampagne starten.

Sie wird von LinkedIn geprüft und freigegeben und geht dann zu dem von Ihnen eingetragenen Startdatum online.

Sie können übrigens jetzt noch die Zielgruppe oder das Budget bearbeiten. Sowohl vor dem Start als auch während der Laufzeit.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre gewählte Kampagnengruppe aktiv ist. Ist sie nur als Entwurf gespeichert, kann die Kampagne nicht gestartet werden.

Das war mal wieder einer der längeren Blog Beiträge. Aber so ist das mit Anleitungen. Die sollen alles wichtige zeigen.

Es wird weitere Beiträge in dieser Serie geben. Auf jeden Fall einen Beitrag mit Details zur Zielgruppen Selektion. Und dann noch einen oder zwei, wenn diese Beispiel Kampagne läuft.

Dann zeige ich Ihnen, wie Sie die Kampagne kontrollieren und am Ende auswerten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrer ersten LinkedIn Kampagne.

You like it? Please share it!
Menü