Social Media Redaktion – So geht es!

Social Media

Wie Sie Ihre Social Media Redaktion steuern, von der Themenwahl bis hin zum Posten. Nutzen Sie Social Media für Ihre Kommunikation – mit System!

Social Media mit Plan

© kaboompics, pixabay.com

Social Media Redaktion: Was ist das, wie geht das, wie fange ich an?

„Wenn eine Ente ein Ei legt, dann tut sie das still und zurückgezogen in einem Busch.
Wenn jedoch ein Huhn ein Ei legt, so gackert es laut und flattert herum.
Und der Erfolg? Die ganze Welt isst Hühnereier!“ (Henry Ford)

Was hat das mit uns zu tun? Gackern wir laut: Machen wir bekannt, was wir für unsere Kunden tun können.

Nutzen wir die unglaubliche Reichweite von Social Media für unser Marketing und unseren Vertrieb.

Viele Kunden fragen mich, wie Sie Social Media besser organisieren können, um besser Inhalte bieten zu können und das mit weniger Zeitaufwand.
Da sind wir beim Thema Social Media Redaktion. Wie können Sie sich organisieren, um effektiver zu werden?

Social Media Redaktion ist Teil Ihrer Social Media Strategie. Wenn Sie noch keine Strategie festgelegt haben, schauen Sie sich gern meine Blog Beiträge dazu an.

Social Media Strategie in 6 Schritten – Teil 1

Social Media Strategie in 6 Schritten – Teil 2

In zwei Blog Beiträgen stelle ich Ihnen vor, was Social Media Redaktion ist und wie Sie das auch hinkriegen können.

Blog, Teil 1:

  • Warum eine Social Media Redaktion?
  • Das Team
  • Social Media Redaktionsplan

Blog, Teil 2:

  • Inhalte
    • Themen: Eigene Inhalte (created) und fremde Inhalte (curated)
    • Visuelles Material (Bild, Video, etc.)
  • Frequenz der Posts

Social Media Redaktion: Was und Warum?

Was gehört zur Social Media Redaktion?

Planung, Erstellung der Inhalte, Veröffentlichen, Interaktion mit den Usern

Warum ist eine Social Media Redaktion sinnvoll?

  • Präsenz zeigen durch regelmäßige Posts
  • Interesse wecken durch gute Inhalte
  • Netzwerk aufbauen durch Interaktion
  • Zeit und Ressourcen sparen durch die Planung

Social Media Redaktion: Was für ein Team brauchen Sie?

Sie benötigen mindestens einen Mitarbeiter für die Gesamtverantwortung.

  • Dieser ist verantwortlich für die Social Media Strategie.
  • Er koordiniert alle anstehenden Aufgaben.
  • Und misst und analysiert die Ergebnisse.

Sie benötigen einen Mitarbeiter oder ein Team für die Umsetzung.

  • Wer erstellt die Texte?
  • Wer macht die Grafik?
  • Wer übernimmt das Veröffentlichen der Beiträge?
  • Wer betreut die Kanäle und reagiert auf Anfragen?

Wenn Sie nur einen Mitarbeiter für die Social Media Aufgaben abstellen können, dann klären Sie, ob dieser neben Texten auch die Grafiken erstellen kann. Eventuell kann eine Agentur oder ein externe Grafiker unterstützen.

Berücksichtigen Sie auch, dass Kollegen aus Vertrieb und Support unterstützen können, in dem sie Ihnen fachlichen Input liefern. Was bewegt die Kunden, welche Informationen brauchen Sie?

Social Media Redaktionplan: Tipps für die Planung Ihrer Social Media Kommunikation

Gehen Sie mit System vor und planen Sie im Voraus Ihre Themen und Beiträgen. Wenn Sie hierfür eine Routine entwickeln, können Sie den Zeitaufwand für die Social Media Posts enorm verringern. Durch die Regelmäßigkeit der Posts und interessante Inhalte stärken Sie Ihre Marke und Ihr Profil und erreichen mehr Interesse.

Ich empfehe Ihnen eine 2-Schritt-Planung:

Schritt 1: Grobe Planung für 3 Monate mit den wichtigsten Terminen:

  • Veranstaltungen, Messen, Webcasts
  • Produkt Launches oder Updates
  • Fachbeiträge der Kollegen (brauchen Vorlauf und Zeit)

Schritt 2: Detaillierte Planung für den Monat oder 2 Wochen:

  • Themen der einzelnen Posts
  • Portale, auf denen gepostet werden soll
  • Datum der Posts

Planen Sie nur Beiträge, die Sie auch im verfügbaren Zeitrahmen erstellen können.

Die Planung können Sie in Word, Excel bzw. vergleichbaren Programmen oder einem Tool vornehmen. Wie es für Sie passt.

Für einen Redaktionsplan in Excel gibt es hier eine tolle Vorlage.

Tipps für die Planung:

1. Wählen Sie einen festen Termin für Ihre Redaktionssitzung.

Die Redaktionssitzung ist ein Termin, in dem Sie die Themen für die nächsten Wochen planen.  Auch wenn Sie allein für Social Media zuständig sind, planen Sie einen festen, regelmäßigen Termin ein, an dem Sie Zeit und den Kopf frei haben, um die Social Media Themen zu planen.

  • Zum Beispiel jeden zweiten Montag.
  • Dieser Termin liegt immer in der Woche, für die schon Inhalte vorbereitet sind.

2. Holen Sie Ihre Kollegen ins Boot.

  • Legen Sie fest, welchen Input Sie von den Kollegen benötigen und zu welchem Termin.
  • Nachfassen, dran bleiben. Es wird etwas Zeit brauchen, bis die Routine sich etabliert.

3. Trotz aller Planung – Seien Sie flexibel.

  • Behalten Sie Trends und aktuelles Marktgeschehen im Auge.
  • Greifen Sie diese auf, wenn es für Ihre Zielgruppe interessant ist und posten Sie „außer Plan“.

Es lohnt sich, Zeit in die Planung und Organisation zu investieren. Sobald die Planung inklusive Redaktionssitzung zur Routine geworden sind, haben Sie mehr Zeit und Freiraum für die Erstellung toller Inhalte. Tipps für die Inhalte finden Sie im zweiten Blog Beitrag, der in ein paar Tagen folgt.

You like it? Please share it!
Menü