Social Media für Distributoren | Tipps für den Start

Social Media

Wie können Sie als Distributor Social Media für sich und Ihre Reseller nutzen? Für den Start habe ich einige Tipps für Sie.

Social Media für Distributoren: Eine besondere Aufgabe

Warum ist Social Media für Distributoren eine besondere Herausforderung? Weil Sie nicht nur für sich selbst Social Media nutzen, sondern auch Ihre Reseller dabei unterstützen sollten, Social Media in deren Marketing und Vertrieb einzusetzen.

Ihre eigene Zielgruppe sind weniger die Endkunden als vielmehr die Reseller. Und für Ihre Reseller sind die Endkunden die Zielgruppe.

Und dann sind da noch die Hersteller, die vielleicht auch besondere Erwartungen an Sie haben.

Bevor Sie mit der Nutzung von Social Media starten, beantworten Sie sich bitte zwei wichtige Fragen.

  1. Ziele: Was wollen Sie mit Social Media Kommunikation und Marketing erreichen?
  2. Fokus auf die Zielgruppe: Was wünschen sich Ihre Reseller bzw. was erwarten sie?
Social Media fuer Distributoren: Das ist stemmbar.
Social Media fuer Distributoren: Das ist stemmbar.
Bild: Conmongt, www.pixabay.com

Social Media für Distributoren: Was wollen Sie erreichen?

Es gibt viele mögliche Zielsetzungen für die Nutzung von Social Media.

Sich diese im Vorfeld zu erarbeiten, ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Planung. Wenn Sie Zeit und Ressourcen für die Social Media Kommunikation nutzen wollen, wird Ihr Management Sie fragen, wie diese Investition auf die Ziele des Unternehmens einzahlt. Und Sie selbst brauchen diese Ziele und später die Überprüfung der Zielerreichung, um zu entscheiden, was Sie bereit sind zu investieren.

Wenn Sie die Ziele definieren, legen Sie fest, wie diese überprüft werden können. Was sind die KPIs, um den Erfolg zu messen?

Zwei Beispiele:

Ziel: Reseller Community aufbauen und stärken

KPIs: Anzahl der Follower und die Steigerungsrate, Aktivitätsrate, Klicks auf Ihre Links bspw. zum Reseller Portal

Ziel: Teilnehmer für Events (Webcasts, Workshops) generieren

KPIs: Anmeldungen über die Social Media Links und tatsächliche Teilnahme

Social Media für Distributoren: Was erwarten Ihre Reseller?

Nutzen Sie die Gelegenheit auf Veranstaltungen und in Gesprächen, Ihre Reseller danach zu fragen, über welche Social Media Kanäle sie welche Informationen wünschen.

Das hilft Ihnen, Ihre Inhalte festzulegen.

Als nächstes fragen Sie sich selbst, welche Informationen von Ihnen für potentielle neue Reseller relevant sind. Denn mit Ihren Social Media Aktivitäten sprechen Sie nicht nur Ihre bestehenden Reseller an, sondern können sich auch als Distributor für neue Reseller positionieren.

Social Media für Distributoren heißt auch Social Media für Reseller anzubieten.

Das ist ein sehr wichtiger Punkt, der gern übersehen wird. Als Distributor unterstützen Sie Ihre Reseller in Strategie, Technik, Vertrieb und Marketing. Damit sie erfolgreicher verkaufen können.

Dazu gehört es auch, Unterstützung im Marketing und damit auch in den Social Media Aktivitäten anzubieten. Stellen Sie Ihren Resellern vorbereitete Inhalte für Social Media zur Verfügung, also Texte und Bild, vielleicht sogar weitere Assets wie Whitepaper, Infografiken und Videos. Dieser Social Media Content bezieht sich auf die Produkte und Lösungen, die der Reseller verkaufen soll.

In den meisten Fällen sollten diese Informationen von den Herstellern bereitgestellt werden. Vielleicht sollten sie diese noch etwas aufbereiten, so dass es für Ihre Reseller einfach ist, sie zu verwenden.

Social Media für Distributoren: Die ersten Schritte

Optimale Social Media Profile

Überprüfen Sie zuerst Ihre eigenen Social Media Profile, sowohl die Unternehmensseiten als auch die Mitarbeiterprofile.

Diese sollten Ihr Unternehmen optimal präsentieren – von Bild bis Text.

Social Media Redaktion

Dann planen Sie Ihre Inhalte. Nutzen Sie einen einfachen Redaktionsplan, um eine regelmäßige Kommunikation zu gewährleisten und keinen wichtigen Termin wie bspw. Events zu vergessen.

Schreiben Sie die ersten Texte. Suchen Sie passende Bilder heraus. Achten Sie darauf, dass Sie die Vorgaben der Social Media Portale für Textlänge und Bildformat einhalten.

Posten und Teilen

Fangen Sie an, posten Sie die ersten Inhalte.

Bitten Sie Ihre Kollegen, diese über die eigenen persönlichen Profile zu teilen.

Oft werden Ihre Kollegen bereits viele der Reseller in ihrem eigenen Netzwerk haben.

Indem sie die Neuigkeiten/Posts des Unternehmens teilen, machen sie dieses bekannter.

So erhalten Sie die ersten Follower für Ihre Unternehmensseite.

Gemeinsam mit den Kollegen bauen Sie eine Community mit Ihren Resellern auf
Gemeinsam mit den Kollegen bauen Sie eine Community mit Ihren Resellern auf
Bild: geralt, www.pixabay.com

Messen, Auswerten und Optimieren

Schauen Sie sich regelmäßige die Zahlen an. Welche Beiträge funktionieren gut, haben also Likes oder Kommentare bekommen? Daraus können Sie ableiten, wie Ihre Beiträge in Zukunft aussehen sollten.

Eine Community (Follower) aufzubauen, braucht Zeit. Erwarten Sie keine Wunder. Für den Anfang reicht es, wenn die Zahlen steigen und Sie die ersten Likes erhalten.

Social Media Unterstützung für Ihre Reseller

Wie Sie Ihre Reseller in deren Social Media Marketing unterstützen ist ein weiterer Schritt. Diesen können Sie parallel zu den oben genannten Schritten angehen oder im Anschluss. Das hängt vor allem von Ihren Ressourcen ab. Sind Sie allein für alles zuständig, empfehle ich Ihnen, sich erst um die eigene Social Media Präsenz zu kümmern, bevor Sie die Inhalte für die Reseller aufbereiten.

Übrigens geht es hier nicht nur darum, Inhalte bereitzustellen. Denken Sie darüber nach, Ihre Reseller zu trainieren, wie sie Social Media nutzen können.

Beratung für Ihre Social Media Aktivitäten

Sie möchten starten, wissen aber noch nicht recht wie?

Wir unterstützen Sie gern. Wie wäre es mit einem Social Media Workshop, in dem wir Ihre Strategie erarbeiten und die ersten Inhalte definieren?

Schreiben Sie eine E-Mail an Frau Köppen, wir haben für Distributoren spezielle Angebote.

You like it? Please share it!
Menü