Was ist ein LinkedIn Klick? (LinkedIn Anzeigen Teil 7)

Social Media

Es gibt einige Missverständnisse dazu, was hinter einem LinkedIn Klick in Anzeigen steckt. Im Blog zeige ich Ihnen die verschiedenen Klickbereiche einer Anzeige, die kostenpflichtig sind. Und warum diese nicht immer direkt mit einem Klick auf die beworbene Webseite zu tun haben.

Was steckt hinter dem LinkedIn Klick in Anzeigen?

Sehr häufig fragen meine Kunden mich nach der Bedeutung eines Klicks in LinkedIn Kampagnen.

Warum ist die Zahl der LinkedIn Klicks nicht gleich mit den Klicks auf die Webseite, die mit der Anzeigen beworben wird?

Hier gibt es ein weit verbreitetes Missverständnis: Wenn wir mit einer LinkedIn Anzeige eine Webseite bewerben und die Anzeige mit CPC (Cost per Click) bezahlen, dann heißt das nicht, dass wir für die Klicks auf die Webseite zahlen. Auch, aber nicht nur.

Wir bezahlen für fast alle LinkedIn Klicks rund um die Anzeige.

Dies ist Teil 7 der Blogserie zu LinkedIn Kampagnen. Hier geht es zu Teil 1.

LinkedIn Klicks, die berechnet werden

  • Klick auf das Bild, das führt normalerweise zur Webseite
  • Klick auf den Link (z. B. URL der Webseite, die beworben wird)
  • Klick auf den Unternehmensnahmen, der zur LinkedIn Unternehmensseite führt
  • Klick auf das Unternehmenslogo, das zur LinkedIn Unternehmensseite führt
  • Klick auf den Follow Button (falls dieser der Anzeige hinzugefügt wurde)
  • Klick auf die Anzahl der Likes, Share, Comments
  • Klick auf das “Sponsored” in der Anzeige

Hier eine Beispiel Anzeige. Alle Bereiche, die umrandet sind, sind kostenpflichtige Klick-Bereiche.

Grün markierte führen zur Webseite. Orange markierte führen zu anderen Bereichen in LinkedIn.

LinkedIn Klicks, die nicht berechnet werden

LinkedIn Klicks, die mit Engagement (Social Action) zu tun haben, werden nicht berechnet:

  • Likes, Shares, Kommentare
  • Likes, Share und Antworten auf Kommentare
  • Klicks auf Hashtags
  • Klicks auf “Mehr Anzeigen”

LinkedIn Klicks und Ziele

Oben habe ich Ihnen sieben mögliche LinkedIn Klick Optionen zu einer Anzeige aufgelistet. Von insgesamt sieben führen nur zwei wirklich zur Webseite. Es ist also eher unwahrscheinlich, dass alle Klicks, die von LinkedIn berechnet und als Ergebnis zur Anzeige angezeigt werden, Klicks zur Webseite sind.

Die Anzahl der Klicks gibt einen Anhaltspunkt, wie interessant Ihre Anzeige für die Zielgruppe ist. Sie misst aber nicht wirklich Ihr Ziel.

Ihr Ziel kann der Besuch der Webseite oder besser noch die Ausführung einer Handlung (Call to Action) auf Ihrer Webseite sein. Zum Beispiel die Anmeldung zu einem Event oder einem Webcast.

Wenn Sie Ihre Zielerreichung auswerten wollen, dann messen Sie nicht die LinkedIn Klicks, sondern die Conversions. Conversion = Ziel.

Wollen Sie dies mit dem LinkedIn Kampagnenmanager messen und auswerten, benötigen Sie das LinkedIn Insight Tag auf Ihrer Webseite. Dazu demnächst mehr in LinkedIn Anzeigen Teil 8.

You like it? Please share it!
Menü