Aus dem Alltag einer Paid Social Kampagnen –  Managerin

Paid Social Kampagnen Management macht einen großen Teil meiner täglichen bzw. wöchentlichen Aufgaben aus.

Aktuell betreue ich 11 Kampagnen für drei Kunden. Weitere sind gerade in der Vorbereitung.
Es sind sogar zwei Kampagnen in Xing dabei. Das kommt in letzter Zeit häufiger vor. Denn Xing ist für einige Themen und Zielgruppen wirklich gut geeignet, um Kampagnen umzusetzen.
(Pssst: Ich habe auch schon LinkedIn Kampagnen gestoppt und das Budget zu Xing geshiftet. Wenn beide Plattformen in Frage kommen, nutze ich die, die am meisten bringt. 😊)

Zwei bis dreimal in der Woche kontrolliere ich alle Kampagnen auf verschiedene Kriterien hin.

Hinweis: Ich arbeite mit dem Business Anzeigenkonto von Xing und dem LinkedIn Kampagnenmanager. Einige Kampagnen betreue ich in meinen Accounts, andere in den Accounts der Kunden. Beide Varianten sind möglich und bieten unterschiedliche Vorteile.

Sie haben Fragen zu Xing oder LinkedIn Kampagnen?

Wir haben die Antworten. Bieten schnelle Sofort-Hilfe, Trainings und Kampagnen Umsetzung.

Hilfe ist nah. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Frau Maren Köppen.

Paid Social Kampagnen Check: Performance

Der Fokus liegt dabei auf der Performance der Kampagnen in Bezug auf die Zielerreichung.

Wenn also beispielsweise das Ziel Awareness ist, schaue ich mir an, wie viele Personen wir erreicht haben, also die Reichweite.

Ich schaue mir ebenfalls die Interaktionen an, denn sie sind ein Indiz dafür, wie gut die Inhalte bei der Zielgruppe ankommen. Also prüfe ich, wie viele haben geliked, geteilt, kommentiert, auf den entsprechenden Link geklickt oder sind jetzt sogar neue Follower der Unternehmensseite. Die Klickrate (CTR) gibt hier einen ersten Eindruck.

Kampagnen Check: Budget

Gerade bei LinkedIn ist für mich immer ein weiterer Fokusbereich das Budget.

Reicht mein Gebot für die Klicks (CPC) oder die Tausender Einblendungen (CPM) aus, um im vorgegebenen Zeitraum das Kampagnen Ziel zu erreichen?

Beispielsweise starte ich bei Kampagnen in der Schweiz oft nur mit dem Mindestgebot. Das funktioniert meistens recht gut, und so brauche ich das Gebot nicht unbedingt anzupassen, ändere aber eventuell das Tagesbudget.

In Deutschland funktioniert das Mindestgebot leider oft nicht.

Da einfach zu viele Andere die sehr hohen Preisvorschläge von LinkedIn mitgehen und so der Preis in die Höhe getrieben wird. So riskiere ich mit dem Mindestgebot, dass die Anzeigen meiner Kampagne wenig ausgespielt werden.
Das erkenne ich beispielsweise daran, dass die Impressionen sehr gering sind im Verhältnis zur Größe der Zielgruppe und zum gesetzten Tagesbudget oder auch Gesamtbudget, also Laufzeitbudget der Kampagne.

Paid Social Kampagnen Check: Anzeigen-Performance

In den meisten LinkedIn Kampagnen schalten wir je Kampagne mehrere Anzeigen.
Übrigens, das geht nicht bei Xing.

Dann überprüfe ich nicht nur die Gesamt-Performance der Kampagne, sondern auch die Performance der einzelnen Anzeigen.

Und schalte beispielsweise die Anzeigen ab, die schlechter als die anderen performen.
Ja, dafür gibt es auch eine Einstellung in LinkedIn. Ich mache das aber lieber manuell.

Überblick behalten

Die Herausforderung bei der Betreuung mehrerer Kampagnen ist, dass jede Kampagne eine andere Zielsetzung hat und somit anders zu behandeln ist.

Ich habe daher eine entsprechende Datei mit einer Übersicht aller laufenden Kampagnen mit den wichtigen Infos zum Kampagnenziel, zum Budget, zur Laufzeit etc. angelegt. So dass mir nicht der Fehler unterlaufen kann, dass ich eine Kampagne in die falsche Richtung optimiere. 😊

Das war beispielsweise heute wichtig, als ich 11 Kampagnen prüfte und optimierte.

Kampagnen Check: Zielgruppe

Bei allen Kampagnen habe ich zusätzlich immer die Zielgruppe im Blick.

Bei Xing gibt es hier keine Analysedaten, die verwendet werden können, um zu überprüfen, ob die gewünschte Zielgruppe erreicht wird und auf die Anzeige reagiert.

Bei Linkedin jedoch habe ich diese Option durch die demografischen Daten, die mir je Kampagne angezeigt werden.

Hier kommt es nun darauf an, wie im Vorfeld die Zielgruppe definiert und in der LinkedIn Kampagne selektiert wurde. Oft ist es so, dass wir die Zielgruppe etwas weiter fassen oder nicht so genau und detailliert selektieren können wie gewünscht.

Dann nutze ich die demografischen Daten während der laufenden Kampagne, um die Zielgruppen Selektion weiter anzupassen.

  • Fällt mir z.B. auf, dass die Anzeigen an Unternehmen ausgespielt werden, die nicht unbedingt zur Zielgruppe gehören, schließe ich diese Unternehmen namentlich aus der Zielgruppenselektion aus.
  • Fällt mir auf, dass vor allen Dingen Personen aus zwei bestimmten Tätigkeitsbereichen auf die Anzeige reagieren, und diese Tätigkeitsbereiche passen zu der Zielgruppe ist, dann nehme ich gegebenenfalls die anderen Tätigkeitsbereiche aus der Zielgruppenselektion heraus.

Bestmögliche Kampagnenergebnisse und wenig Zeitaufwand – Ihre Vorteile, wenn Sie eine externe Kampagnenmanagerin einsetzen

Es gibt viele weitere kleine Anpassungen oder auch große, die ich im Laufe einer Kampagne vornehme. Mein Ziel im Kampagnenmanagement ist dabei, das Ergebnis der Kampagne für den Kunden zu optimieren.

Deshalb ist das Kampagnenmanagement ein wichtiger Bestandteil meiner Services für die Umsetzung von Paid social Kampagnen. Ohne diese ständige Überprüfung der Kampagnen und bei Bedarf der Optimierung und Anpassung kann meiner Meinung nach nicht das beste Ergebnis erreicht werden.

Der LinkedIn Kampagnenmanager ist ein mächtiges Tool mit vielen Funktionen und Einstellungen. Es ist wichtig, dass Sie diese kennen und damit umgehen können. Dafür ist nicht nur das Wissen und die Erfahrung, wie Sie Kampagnen optimieren, wichtig. Sie brauchen vor allem Zeit!

Das ist es, was ich als Kampagnen Managerin für Sie tue. Ich setze mein Wissen und meine Erfahrung ein, um Ihre Kampagne zum besten Ergebnis zu führen. Und Sie haben Zeit für Ihre Hauptaufgaben. Weil ich Ihnen das zeitintensive Kampagnenmanagement abnehme.

Wie Sie sich denken können, gehört zum Kampagnenmanagement nicht nur die Betreuung der laufenden Kampagne, sondern natürlich zu Beginn erst einmal die Konzeption und Einrichtung der Kampagne, das Setup. Wie ich dabei vorgehe, beschreibe ich gerne in einem der nächsten Artikel.

Ihnen fehlt die Zeit, Ihre Kampagnen ausreichend intensiv zu managen?

Wir übernehmen gerne die Umsetzung für Sie. Aktuell bieten wir Paketpreise für Kampagnen an. Definierter Serviceumfang, fester Preis. Für Ihren Einstieg in Kampagnen.

Sie haben gerade eine LinkedIn Kampagne am Laufen und hätten gerne einen Schnell-Check, ob alles passt oder wo Sie optimieren können? Da helfen wir gerne. Sprechen Sie uns an, solche Schnell-Checks bieten wir bereits ab 75,00 € zzgl. MwSt. ab.

Ihr Kontakt: Frau Maren Köppen. Schreiben Sie Ihr einfach eine E-Mail.

Menü