Kennen Sie die LinkedIn Fokusseiten, die sie innerhalb Ihrer Unternehmensseite nutzen können? Wenn nicht, dann schauen Sie diese wirklich nützliche Funktion doch einmal an.

Ich habe hier für sie die wichtigsten Infos zusammengetragen, weitere finden Sie dann direkt bei LinkedIn. Einfach in der Hilfe nach „Fokusseiten“ oder „Showcase“ suchen.

08.09.2021
Dieser Beitrag wurde inhaltlich aktualisiert.

Was sind die LinkedIn Fokusseiten?

Die LinkedIn Fokusseiten (auch: Showcase) sind Unterseiten bzw. verbundene Seiten in Ihrem Unternehmensprofil. Sie können diese nutzen, um eigene Seiten je Produkt bzw. Produktgruppe anzulegen. Oder für Produkte und Services. Sie sind der Unternehmensseite untergeordnet, erhalten eine eigene URL und können so direkt vermarktet werden. Sie können pro Unternehmensseite bis zu zehn Fokusseiten anlegen.

Nehmen wir das Unternehmen LinkedIn als Beispiel.

LinkedIn hat Fokusseiten für die verschiedenen Produktkategorien, wie zum Beispiel LinkedIn Sales Solutions und LinkedIn Marketing Solutions.

Besuchen Sie die Unternehmensseite von LinkedIn werden Ihnen in der rechten Spaltenleiste die verbundenen Seiten angezeigt, dazu gehören auch die Fokusseiten.

Wann macht eine Fokusseite für Sie Sinn?

Vor allem wenn Sie einen oder mehrere Unternehmensbereiche haben, die sich stark voneinander unterscheiden und unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Mit Unternehmensbereichen meine ich hier Produkte, Services oder Lösungen. Oder aber tatsächlich eine Zielgruppenspezifische Ausrichtung.

Zum Beispiel: Security-Lösungen für den Mittelstand, Security-Lösungen für Enterprise.

Wichtig ist zu bedenken, dass eine Fokusseite eine eigene Seite mit eigenen Followern ist. Die Follower müssen neu gewonnen und aufgebaut werden.

Das kann sich aber lohnen, wenn Sie dafür sehr zielgruppenspezifisch kommunizieren können.

Vorbereitung für die LinkedIn Fokusseiten

Bevor Sie starten, eine LinkedIn Fokusseite zu erstellen, legen Sie sich folgende Inhalte bereit:

  • einen einmaligen Namen für die Seite
  • eine Beschreibung zum Produkt bzw. Service bzw. Thema der Fokusseite
  • ein Bild für die Seite (Hero Image)
  • Ihr Unternehmens-Logo

Vorgaben für Text und Bilder auf der LinkedIn Fokusseite

Vorgaben für die LinkedIn Fokusseiten Bilder (Hero Images):

  • Fomat: PNG, JPEG, GIF
  • Dateigröße: max. 2 MB
  • Auflösung:  Empfohlenen werden 1128 x 191 Pixel
  • Querformat (Landscape Format)

Vorgaben für das Logo:

  • Fomat: PNG, JPEG, GIF
  • Dateigröße: max. 4 MB
  • Auflösung: mind. 300 x 300 px, empfohlen werden 400 x 400 px.
  • Quadratisches Layout!

So legen Sie eine LinkedIn Fokusseiten an

Zunächst einmal müssen Sie Administrator der Unternehmensseite sein. Dann gehen Sie auf die Unternehmensseite und und gehen über die Admin-Tools auf die Funktion „Fokussseite erstellen“). Und schon kann es losgehen.

Schritt 1: Unternehmensseite aufrufen

Schritt 2: „Amin-Tools“ Menü aufrufen und den Menüpunkt „Fokusseite erstellen“ aufrufen.

Schritt 3: Es erscheint ein Fenster. Hier legen Sie den Namen der Fokusseite und die URL fest. Und klicken auf den Button „Seite erstellen“.

Schritt 4: Die Seite ist von LinkedIn angelegt und Sie können nun weitere Informationen hinterlegen.

Dazu gehören: Branche, Unternehmensgröße, URL Ihrer Webseite.

Und natürlich: Logo und Headerbild. Und auch ein Slogan kann hinterlegt werden.

So wie Sie es von der Unternehmensseite kennen. Denn Aufbau und Struktur wie auch Funktionen sind die einer Unternehmensseite.

Das war es schon.

Und so können Sie die LinkedIn Fokusseite nutzen

Mit den Fokusseiten können Sie Produkte und Services darstellen und an die entsprechende Zielgruppe vermarkten. Fokusseiten sind dann zu empfehlen, wenn Sie verschiedene Zielgruppe ansprechen und für sie gesonderte Themen veröffentlichen wollen.

Sie können die Beschreibung der Fokusseite übrigens in mehreren Sprachen anlegen, analog zum LinkedIn Profil. Follower sehen dann die Seite in ihrer als Präferenz hinterlegten Sprache oder – wenn Sie diese Sprache nicht anbieten – die Seite in Ihrer als Standard festgelegten Sprache. Das sollte idealerweise immer Englisch sein.

Auf der Fokusseite können Sie spezifische Updates veröffentlichen, die mit dem Thema der Fokusseite verknüpft sind. Ihre Kontakte können jede Fokusseite separat abonnieren (der Seite folgen). So erhält jeder die spezifisch auf sein Interesse zugeschnitten Informationen.

Bitte beachten Sie, dass es auch Mehraufwand bedeutet. Ihre Kommunikation muss auf die Zielgruppen und Themen abgestimmt werden. Sie sollten regelmäßig Updates auf den einzelnen Seiten veröffentlichen. Also lieber wenige Fokusseiten, dafür aber fokussiert und mit echtem Mehrwert für Ihre Follower.

Eine Fokusseite in LinkedIn kann sehr hilfreich sein, wenn Sie unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Legen Sie aber nur dann eine Fokusseite an, wenn Sie auch die Kapazitäten haben, diese zu betreuen.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, schreiben Sie gerne eine E-Mail an Frau Köppen.

Tags: , , ,
Menü