Goodbye Google+, Goodbye Facebook

marenkoeppen News

News in eigener Sache: Wir verabschieden uns von Google+ und unserer Facebook Fanpage.

goodbye google+, goodbye facebook

Goodbye Google+

Vor einigen Tagen – oder sind es schon Wochen? – ging es durch die Medien: Google hat sich entschieden, Google+ einzustellen. Hier gibt es den Google Blog dazu.

Es gibt noch eine Übergangszeit bis August 2019, vor allem um Entwicklern, die Google+ über die API-Schnittstelle in eigene Tools eingebunden haben, einen Übergang zu ermöglichen.

Was heißt das für marenkoeppen? Wir schließen in den nächsten Tagen unser Unternehmensseite in Google+ und auch das persönliche Profil.

Wir werden auch den Share Button dazu von dieser Webseite entfernen.

Eine einfache Entscheidung, die nicht weh tut. Das Portal war schon lange nicht mehr wirklich attraktiv.

Goodbye Facebook

Diese Nachricht hat sicherlich etwas mehr Brisanz als die zu Google+.

Schon seit ich mich auf die DSGVO vorbereitet habe, denke ich darüber nach, was ich mit Facebook mache. WhatsApp habe ich ganz konsequent gelöscht. Mit der Facebook Fanpage habe ich mich schwerer getan.

Nun gibt es das EUGH Urteil zu den Facebook Fanpages und einen Beschluss der Datenschutzkonferenz, die beide sagen, Fanpages sind illegal. Facebook hat aber nachgebessert. Details dazu gibt es zum Beispiel hier.

Ich habe mir das “Page Controller Addendum” angesehen, sehr verständlich finde ich es nicht. Außerdem habe ich ehrlich gesagt, weder Zeit noch die Geduld, mich ausführlicher damit zu beschäftigen und eine eigene Datenschutzerklärung für die Fanpage zu erstellen. Es ist auch schwierig, sich die Verantwortung für den Datenschutz mit jemanden wie Facebook zu teilen. Meine persönliche Meinung.

Dazu kommt noch, dass die Fanpage für mich keine große Relevanz hat und sie in meinen Social Media Aktionen nicht im Fokus steht. Die Entscheidung ist also gefallen: Die Fanpage wird diese Woche abgeschaltet.

Achtung: Das ist meine persönliche Einschätzung und Meinung. Wenn Sie selbst eine Fanpage betreiben, prüfen Sie bitte die aktuellen Entscheidungen und das Addendum und besprechen Sie das Ganze mit Ihrem Datenschutzbeauftragen/-Verantwortlichen.

Was bedeutet das alles für marenkoeppen? Dass wir unsere eigene Fanpage abschalten ist das Eine. Die wichtigere Konsequenz ist, dass wir ab sofort das Portal Facebook auch nicht mehr für unsere Kunden bedienen. Unsere Social Media Services sind verfügbar für Xing, LinkedIn und Twitter.

You like it? Please share it!
You like it? Please share it!
Menü